• 29. Juli 2020
  • /
  • Produkte

Office 2010 – End of Life zum 13. Oktober 2020

Nach dem Ende von Windows 7 und Exchange Server 2010, schickt Microsoft zum 13. Oktober das nächste Produkt MS Office 2010 in diesem Jahr in Rente. Immer wieder stellen sogenannte “End of Life”-Vorgänge Nutzer vor Herausforderungen, diesmal sind die MS Office 2010 – Nutzer davon betroffen.

Was bedeutet „End of Life“ von Office 2010 konkret für mich?

Doch Office 2010 wird nicht schagartig beendet, sondern wird auch nach dem Stichtag weiterhin funktionieren. Aber entscheidende Vorteile sind dann nicht mehr verfügbar. Softwareupdates für erkannte Fehler, Sicherheitsbehebungen für Schwachstellen und der technische Support bei Problemen wird eingestellt.

Der entscheidende Knackpunkt: Sollte es zu Sicherheitslücken nach dem jeweiligen Stichtag kommen, werden diese nicht mehr durch Updates von Microsoft geschlossen. Eine immense Bedrohung für die Internetsicherheit und in Zeiten von Malware, Verschlüsselungstrojanern und Hackerangriffen ein hohes Risiko für Unternehmen und private Nutzer!

Insbesondere für Unternehmen können dadurch große Nachteile entstehen. Angriffe, Datenverluste und eine Unterbrechung der geschäftlichen Abläufe drohen. Im schlimmsten Fall kann dies bedeuten, dass es zu einer längeren Ausfallzeit kommt.

Doch was tun? Neues Produkt?

⇒ Nein, eine neue Strategie!

 

“Weg vom Produkt, hin zur Lösung”, sagt Fabio Hoffmann Geschäftsführer von aobis.

 

Wir schaffen mit unserer Dienstleistung „Workplace as a Service“ exakt kalkulierbare IT-Lösungen, die von Produkt weggehen und sich auf die Lösung ihrer Herausforderungen konzentrieren. Immer kürzer werdende Produktzyklen und ewige Updates, die viel Mühe und Zeit kosten, sind bei der aobis Dienstleistung “Workplace as a Service” kein Thema. Für unsere Kunden ist daher das MS Office 2010 “End of Life” kein Problem.

Besonders hervorgetan hat sich unsere Dienstleistung in der Coronakrise. Problemlos konnten unsere Kunden auf die Umstellung zu Homeoffice reagieren und mit zahlreichen Software-Applikationen ungehindert ihrer Geschäftstätigkeit nach gehen. Egal von wo. Durch den innovativen Grundsatz einer zentralen, unternehmensweiten und Cloud-basierten Arbeitsplattform, schaffen „Workplace as a Service“ Lösungen maximale Flexibilität für Sie, Ihr Unternehmen und jeden einzelnen User. Die hohe Modularität gestaltet digitale Arbeitsplätze flexibel, beliebig skalierbar, ausfallsicher und modular. Alle relevanten Software-Applikationen und Endgeräte sind über die Cloud miteinander verknüpft, administrierbar und zukunftsorientiert immer auf den aktuellsten Stand der Technik.  “End of Life” ist somit Geschichte.

Unabhängigkeit erlagen und dadurch dem gefürchteten „End of Life“ entgehen. Egal, um welches Produkt es geht.

Wir beraten Sie gern, damit Sie sich auf Ihr Kerngeschäft konzentrieren und Ihre IT zukunftsorientiert und aktuell aufgestellt ist.